Psychologischer Berater

Dozent: Michael Walkenhorst
Erzieher, Psychologischer Berater, Coach und Supervisor

Michael Walkenhorst

PSYCHOLOGISCHER BERATER – Zertifizierung

Es besteht die Möglichkeit , Absolventen der naturopath®- Fachfortbildungen:

mit diesem Seminarangebot eine Zertifizierung als „Psychologischer Berater“ zu erlangen. Voraussetzung hierfür ist, von den oben aufgeführten Fachfortbildungen mindestens drei absolviert zu haben, inkl. einer Falldokumentation für das Abschlusszertifikat.
Diese wird abgeschlossen mit einer Stunde Supervision (70,00 €) für die Nachbesprechung.
Gesamtpreis 1.350 ,- € . Bei Buchung aller Seminare reduziert sich der Betrag auf 1250,-
Die Reihenfolge der Belegung ist frei.

Psychologischer Berater

Der Psychologische Berater kommt heute nicht mehr nur in der eigenen Praxis zum Einsatz. Zunehmend erweitert sich sein Arbeitsspektrum im Bereich der Privatwirtschaft, aber auch im Institutionellen Bereich und in der Personalführung, sowie im Bereich der Supervision und der Mediation.
Die Ausbildung zum Psychologischen Berater steht ganz im Zeichen eines, Schulen übergreifenden, eklektischen Ansatzes. Die Wege zum Menschen sind vielfältig, wie auch die Menschen selbst. So ist das Anliegen dieser Ausbildung, dem Klienten ein maßgeschneidertes Beratungsangebot bieten zu können. Dies kann nur dann geschehen, wenn wir verschiedenste Wege zu den Zielen der Klienten kennen, und so auf die Bedürfnisse, Emotionen und Ressourcen des Einzelnen eingehen können.
Inhalte dieser Ausbildung, die sich modular aufbaut, sind unter anderem:

  • Kommunikationstechniken
  • Aufbau und Ablauf von Sitzungen
  • systemische Interventionen
  • verhaltenstherapeutische Ansätze
  • tiefenpsychologische Ansätze
  • EMDR
  • Schemacoaching bzw. Fokaltherapie
  • Arbeit mit dem Systembrett
  • Timeline-Arbeit, Arbeit mit Bodenankern, Entwicklungsquadrat nach Schulz von Thun, und vieles mehr.

Das Erlernen dieser Tools geschieht immer unter dem Gesichtspunkt eines flexiblen Umgangs mit diesen, die sich auch wunderbar miteinander kombinieren lassen. Diese können dann in der eigenen Arbeit individuell für und mit dem Klienten selektiert und eingesetzt werden, je nach Kontext und Ziel. Dieser Methodenkoffer ermöglicht uns, mit dem Klienten Antworten auf seine Fragestellungen in der heutigen Zeit finden zu können.
Die Bereitschaft zur Selbsterfahrung wird vorausgesetzt, da das eigen Erleben der Interventionstechniken sinnvoll für eine gewinnbringende Umsetzung in die eigene Praxis ist.

Ablauf der Ausbildung

Die Ausbildung zum Psychologischen Berater ist modular aufgeteilt. Das heißt, die Teilnehmer haben die Möglichkeit, aus den Modulen „Systembrett“, Schemacoaching“, „Verhaltenstherapie“ und „EMDR“ minimal drei bevorzugte Interventionen zu erlernen. Die Reihenfolge und der zeitliche Ablauf sind hierbei flexibel. Zusätzlich ist das Pflichtseminar „Kommunikation und therapeutisches Setting“ zu besuchen. Um die Zertifizierung als Psychologischer Berater zu erlangen, ist eine Falldokumentation abzugeben. Diese wird im Anschluss supervidiert, um die Möglichkeit der Reflektion der eigenen Arbeit zu ermöglichen.

Michael Walkenhorst

ist staatlich anerkannter Erzieher und arbeitet seit 30 Jahren in den Bereichen Pädagogik, Erwachsenenbildung, Behindertenarbeit, Arbeit mit psychisch kranken Menschen, Kinder- und Jugendarbeit.
Außerdem ist er seit 2013 als Psychologischer Berater, Coach und Supervisor in eigener Praxis tätig und bietet als Dozent Fachfortbildungen mit dem Schwerpunkt Psychologie an.
Weitere Fort- und Ausbildungen in Psychologischer Beratung, Gesprächstherapie, in systemischer und lösungsorientierter Beratung, Schemacoaching, Fokaltherapie, in Paartherapie, Burn-outberater, als Trainer für Stressmanagement, Mobbingberater, Psychoonkologischer Berater, Hypnotiseur und Hypnosecoach, EMDR/EMI-Coach, systemischen NLP-Basic Practitioner, in Transaktionsanalyse, Trauerbegleiter, Gewaltfreier Kommunikation, Existenzanalyse, Verhaltenstherapie, Schattenarbeit nach Jung, Lebensstilanalyse nach Adler, Gestalttherapie, Inneres Team nach F. Schulz v. Thun, ACT, Lösungsorientierte Kurzzeitberatung, und Arbeit mit dem Systembrett kamen im Laufe der Jahre hinzu.
Desweiteren ist er Autor des Buches: Psychologisches Yoga-Coaching, im Meyer und Meyer-Verlag, welches im Herbst 2020 erscheint.