Vitamin C - Hochdosisinfusion

Dozentin: Dr. rer. nat. Michaela E. Detzel, HP

Michaela Detzel

Kursbeschreibung

Einführung

In diesem Kurs lernen Sie die gängigen Injektionstechniken i.c., s.c., i.m. und das Legen
einer Infusion in Theorie und Praxis kennen.

  • Vorstellung der gängigen Injektionstechnik (wie, wo, wann, womit, warum)
  • Welche Nadeln kommen zum Einsatz?
  • Welche Substanzen werden mit welcher Technik injiziert?
  • Vor-und Nachteile von Injektionen
  • Technik der Blutentnahme
  • Kontraindikationen
  • Rechtliches: Hygieneanforderungen, Aufklärungsgespräch
  • Anaphylaxie erkennen und behandeln können.

Die Vitamin C-Hochdosisinfusion

Die Vitamin-C-Therapie ist untrennbar mit dem Namen des Nobelpreisträgers Prof. Dr. Linus Pauling (1901-1994) verbunden. Er brachte Vitamin C in den 60er Jahren des letzten Jahrhunderts in den Fokus der Medizin. Da wir Menschen im Unterschied zu anderen Lebewesen die Fähigkeit zur eigenen Vitamin-C-Produktion verloren haben, vertrat er die Auffassung, dass wir deshalb täglich ebenso viel Vitamin C zu uns nehmen sollten, wie andere Säugetiere selbst produzieren – also Mengen im Gramm-Bereich.

Seit Beginn der 90er Jahre des 20. Jahrhunderts wird intensiv auf dem Gebiet der Vitamin-C-Therapie geforscht.
Dies führte zur Entwicklung der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie, mit der zunehmend immer mehr Ärzte und Heilpraktiker auch in Deutschland hervorragende Erfahrungen gesammelt haben.

Die Grundlage der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie bildet die Erkenntnis, dass bei zahlreichen Erkrankungen der Vitamin-C-Bedarf weit höher ist, als dem Organismus über den Magen-Darmtrakt, sprich über die Nahrung, zugeführt werden kann. Meist können therapeutisch wirksame Vitamin-C-Spiegel nur erreicht werden, indem Vitamin C direkt über die Blutbahn, also per Injektion oder Infusion, dem Körper zugeführt werden.

  • Wirkung von Vitamin C im menschlichen Körper
  • Einsatzgebiete Vitamin-C-Hochdosistherapie
  • Vorteile einer Verabreichung des Vitamin C als Infusion für Patienten und Therapeuten
  • Was gilt es zu beachten? Rechtliche Aspekte, Risiken und Vorsichtsmaßnahmen!
  • Durchführung der Vitamin-C-Hochdosistherapie

Hinweis

Damit intensiv und individuell betreut werden kann, findet der Kurs in Gruppen von maximal zwölf Personen statt. Die Injektions- und Blutabnahmetechniken werden an den Kommilitonen in gegenseitigem Einverständnis praktiziert. Dieser Kurs zeichnet sich durch einen hohen Praxisanteil aus und ist gedacht für Therapeuten, die es in ihrer Praxis anwenden wollen.

Die Veranstaltung wird im Rahmen des BDH-Fortbildungszertifikates mit Punkten bewertet.