Die Grundausbildung – Heilpraktiker für Psychothearpie

Kursbeschreibung

Unsere Grundausbildung zum Heilpraktiker für Psychotherapie (auch „kleiner Heilpraktiker oder „sektoraler Heilpraktiker“) geht über 12 Monate mit jeweils vier Unterrichtseinheiten („Schulstunden” à 45 Minuten) an einem Wochentag. Diesen Kurs bieten wir zwei Mal im Jahr im Wechsel vormittags und abends an.

Laufende Kurse

  • HPP Dienstag A: November 2016 – Oktober 2017
  • 18.00 – 21.15
  • HPP Mittwoch Vormittag A: April 2017 – März 2018
  • 09.00 – 12.15 Uhr

Neue Kurse

  • HPP Dienstag Abend C: November 2017 – Oktober 2018
  • 18.00 – 21.15 Uhr

HPP Dienstag 18.00 – 21.15 Uhr

Block 3

  • 09.05. – Übungsklausur
  • 16.05. – Anamnese, Therapeut-Patienten-Beziehung, Testverfahren
  • 23.05. – Abhängigkeit, Suchtverhalten
  • 30.05. – Abhängigkeit, Suchtverhalten
  • 06.06. – Psychiatrische Notfälle, Suizid
  • 13.06. – Berufs-und Gesetzeskunde
  • 20.06. – Verhaltenstherapie
  • 27.06. – Tiefenpsycholog. Psychotherapie
  • 15.08. – Humanistische Verfahren
  • 22.08. – Systemische Arbeit

Block 4

  • 29.08. – Prüfungsvorbereitung
  • 05.09. – Prüfungsvorbereitung
  • 12.09. – Prüfungsvorbereitung
  • 19.09. – Prüfungsvorbereitung
  • 26.09. – Prüfungsvorbereitung
  • 11.10. – Überprüfung am Gesundheitsamt
  • tba – Vorbereitung auf die mündlich Überprüfung

HPP Mittwoch 09.00 – 12.15 Uhr

Block 3

15.11. – Übungsklausur
22.11. – Abhängigkeit, Suchtverhalten
29.11. – Abhängigkeit, Suchtverhalten
06.12. – Anamnese, Therapeut-Patienten-Beziehung, Testverfahren
13.12. – Psychiatrische Notfälle, Suizid
20.12. – Berufs-und Gesetzeskunde

2018

17.01. – Verhaltenstherapie
24.01. – Tiefenpsycholog. Psychotherapie
31.01. – Humanistische Verfahren
07.02. – Systemische Arbeit

Block 4

14.02. – Prüfungsvorbereitung
21.02. – Prüfungsvorbereitung
28.02. – Prüfungsvorbereitung
07.03. – Prüfungsvorbereitung
14.03. – Prüfungsvorbereitung
21.03. – Überprüfung am Gesundheitsamt

  • tba – Vorbereitung auf die mündlich Überprüfung

HPP Dienstag Abend NEU ab Nov. 2017

Block 3

08.05. – Übungsklausur
15.05. – Abhängigkeit, Suchtverhalten
22.05. – Abhängigkeit, Suchtverhalten
29.05. – Psychiatrische Notfälle, SuizidAnamnese, Therapeut-Patienten-Beziehung, Testverfahren
05.06. – Berufs-und Gesetzeskunde
12.06. – Anamnese, Therapeut-Patienten-Beziehung, Testverfahren
19.06. – Verhaltenstherapie
07.08. – Tiefenpsycholog. Psychotherapie
14.08. – Humanistische Verfahren
21.08. – Systemische Arbeit

Block 4

28.08. – Prüfungsvorbereitung
04.09. – Prüfungsvorbereitung
11.09. – Prüfungsvorbereitung
18.09. – Prüfungsvorbereitung
25.09. – Prüfungsvorbereitung
10.10. – Überprüfung am Gesundheitsamt

  • tba – Vorbereitung auf die mündlich Überprüfung

Unser faires Konzept

Die Unterrichtseinheiten sind in vier Blöcke gegliedert, die jeweils zwei bis drei Monate dauern. Diese Blöcke können einzeln gebucht werden. So können Sie Ihre Unterrichtsplanung ggf. auch auf spezielle Vorkenntnisse abstimmen bzw. in einem anderen Kurs nicht besuchte Blöcke oder Tage nachholen. Die genaue Zuordnung der Themen zu den Blöcken ist aus den jeweiligen Terminplänen ersichtlich.

Inhalte der Ausbildung

Unsere Ausbildungsinhalte orientieren sich an den Prüfungsgegenständen und an den Anforderungen Ihrer späteren Praxis:

  • Methoden für Anamnese, Diagnose und Therapie unter Beachtung der Vorschriften und Einschränkungen, die für den HP für Psychotherapie gelten.
  • Sie werden darauf vorbereitet, die Entstehung, den Verlauf und die Heilungsaussichten der wichtigsten psychischen Erkrankungen beurteilen zu können.
  • Wir vermitteln Wissen über den Einsatz und die Wirkung von Psychopharmaka. Das hilft Ihnen später, den Zustand Ihrer Patienten besser einschätzen zu können. Selbst dürfen Sie keinerlei Medikamente verordnen oder anwenden.
  • Es gibt mehrere alternative Systeme zur Klassifikation psychischer Störungen. Das internationale Klassifikationssystem ICD-10 ist besonders aktuell. Da es gleichzeitig auch die Grundlage für Ihre spätere Prüfung ist, werden wir im Unterricht nach diesem System vorgehen.
  • Gesetzeskunde ist ein wichtiger Bestandteil Ihrer Ausbildung.
  • Wir vermitteln auch die wichtigen Notfallmaßnahmen.
  • Übungen zur schriftlichen und mündlichen Prüfung runden die Ausbildung ab.

Die Kosten der HPP Grundausbildung

Die Gesamtkosten der Ausbildung im Abendkurs betragen 1.700,00 Euro und setzen sich wie folgt zusammen:

  • Block 1: 500,00 Euro
  • Block 2: 400,00 Euro
  • Block 3: 500,00 Euro
  • Block 4: 300,00 Euro

Für Wiederholer gilt eine Sonderregelung. Wenn Sie einzelne oder mehrere Themen in einem anderen Kurs noch einmal wiederholen möchten, kostet die Teilnahme am Unterricht 30 € pro Termin. Unabhängig vom Kurs wird zusätzlich beim Abschluss des Ausbildungsvertrages eine einmalige Einschreibegebühr von 100 € erhoben. Weitere Schulgebühren fallen nicht an.