Injektionen/Infusionen/Blutentnahme

Dozentin: Regina Berkmann, Heilpraktikerin

Regina 2

Kursbeschreibung

In dem Injektionskurs werden Sie die Techniken der

  • intracutanen (i.c.)
  • subcutanen (s.c.)
  • intramuskulären (i.m.) und
  • intravenösen (i.v.)

Injektionen erlernen.

Ein besonderer Schwerpunkt wird auf die intramuskuläre Injektion nach Hochstetter gelegt.
Die venöse Blutentnahme und das Legen einer Infusion werden zunächst an einem Trainingsarm aus Gummi gezeigt und geübt.
Für die venöse Blutentnahme untereinander arbeiten wir mit Butterfly- Kanülen.
Die Kanülengrößen zu den einzelnen Injektionstechniken und wann welche Injektion indiziert ist werden besprochen.

Sie erlernen die Blutentnahme mit den verschiedenen Blutentnahmesystemen, die von den Laboren zur Verfügung gestellt werden.
Dies ist von großer Bedeutung damit eine genaue Blutdiagnostik erstellt werden kann, da Entnahmefehler zu verfälschten Blutergebnissen führen.
Besprochen werden, die Vor – und Nachteile der Entnahmesysteme, so wie die aktuellen Anforderungen, die in der naturheilkundlichen Praxis notwendig sind.
Die Blutentnahme wird untereinander praktisch geübt.

Voraussetzungen

Dieser Praxiskurs wendet sich an HeilpraktikerInnen, die in ihrer Praxis Injektionen/Infusionen und die Blutentnahme anwenden möchten.
Die Injektions- und Blutabnahmetechniken werden an den Kommilitonen in gegenseitigem Einverständnis praktiziert.
Für die Prüfungsvorbereitung zur amtsärztlichen Überprüfung am Gesundheitsamt bieten wir einen Praxistag Injektionstechniken in einem separaten Kurs an.

Hinweis

Damit intensiv und individuell betreut werden kann, findet der Kurs in Gruppen von maximal zwölf Personen statt. Sie erhalten im Kurs ein Skript zu den Injektionstechniken.
Die Materialkosten über 7 € sind am ersten Seminartag an die Dozentin zu entrichten.